NookNames_web_beta4NookNames_mobile_beta
Illustrationen von Bo Virkelyst Jensen: http://www.addsoul.com/

Illustrationen von Bo Virkelyst Jensen: http://www.addsoul.com/

FAQ: Ist unser Produkt wirklich so einfach?


Die frequently asked question (FAQ) überhaupt in den letzten 12 Monaten NOOK NAMES: Wo ist der Haken? Das fragen uns sowohl freelancersuchende Unternehmen als auch die Freelancer. Die Antwort: Es gibt keinen. Unser Geschäftsmodell ist wirklich so schlank gedacht. Wir erhalten eine Anfrage, suchen die passenden Freelancer aus unserem wachsenden Pool handverlesener Kreativer und schlagen sie beim Auftraggeber vor. Wenn die Zusammenarbeit zustande kommt erhalten wir 10% des Auftragsvolumens als Provision vom vermittelten Freelancer. Simple as that. Viel mehr machen wir allerdings auch nicht 😉

Zwei Arten von “am Pool chillen”

Die gängige Art der Freelancersuche kann für beide Seiten – Auftraggeber wie Freelancer – schnell in viel Arbeit & Frust ausarten. Freelancer bewerben sich immer wieder und landen im Pool oder erhalten keine Rückmeldung. Akquise ist in der Branche zurecht eines der ekligsten Themen. Auftraggeber müssen oft unpassende Portfolios sichten, erhalten Absagen, weil der Freelancer bereits gebucht ist & verzweifeln am Pflegen einer sauberen Freelancerpool-Excel-Liste.

Ist es nicht viel sinnvoller sich schnell passende Freelancer vorstellen zu lassen bzw. als Freelancer in einem lebendigen Pool zu schwimmen, der täglich mit 1-2 Jobs versorgt wird (Tendenz stark steigend)? Die ausführliche Beschreibung unseres Services kannst du in der Pressemitteilung “Effizientere Freelancersuche mit NOOK NAMES” aus dem letzten Juli nachlesen – mit Orginalzitaten einiger Auftraggeber.

FAQ: Viel mehr ist es nicht

Wie bereits eingangs gesagt konzentrieren wir uns aktuell primär auf unser Produkt. Und das ist die Vermittlung von kreativen Freelancern an Auftraggebern. Gern wollen wir in Zukunft organisch wachsen und unser Produkt um sinnvolle Services erweitern. Stand heute (21.2.2017) sind das die Antworten auf die uns am häufigsten gestellten Fragen.

Fragen der Auftraggeber

“Wer ist eure Zielgruppe?”  Jeder. Jeder, der mit Freelancern arbeitet und bereit ist mindestens 300€/Tagessatz zu bezahlen und darüber hinaus auch Bedarf für ein konkretes Projekt hat.

“Wie stellt ihr die Qualität eurer Community sicher?” Jeder Freelancer muss sich bei uns bewerben und wird von uns gemeinsam hinsichtlich seiner Tauglichkeit basierend auf unseren Bewerbungskriterien geprüft.

“Kostet euer Service wirklich nichts?”  Unsere Vermittlung ist für Auftraggeber aktuell komplett kostenfrei. Wir verdienen nur Geld, wenn der Job zustande kommt. Deswegen vermitteln wir auch nur konkrete Projekte.

“Was umfasst euer Service?”  Nachdem du dein Projekt eingestellt hast, schlagen wir dir binnen 72h (werktags) genau den/die Freelancer vor, die hinsichtlich Qualität, Verfügbarkeit und Budget zu deinem Auftrag passen. That’s it.

“Darf ich die von euch vorgeschlagenen Freelancer direkt kontaktieren?“ Ja. Unbedingt. Unsere einzige Aufgabe ist es, dir Freelancer zu empfehlen, die von Qualität, Verfügbarkeit und Budget passen. Wenn du das auch so siehst oder noch Detailfragen hast: Einfach anrufen oder anmailen.

“Wollt ihr Feedback auf eure Empfehlung?” Ja. Bitte. Schonungslos. Bitte teilt uns mit, ob es passt. Ob ihr zusammenkommt. Was vielleicht mal nicht so gepasst hat. Wir sind schnell & kostenlos. Hilf uns, auch noch perfekter zu werden.

“Verhandle ich den Preis mit euch?” Nein. Wir stellen sicher, dass die angefragte Leistung angemessen vergütet wird. Wenn ihr also bereit seid maximal 500€ Tagessatz für einen Job zu bezahlen und ihr dann einen eher juniorigen Freelancer von uns bucht, dem ihr 400€ Tagessatz zahlt, ist das völlig in Ordnung, wenn der Freelancer dazu bereit ist. Umgekehrt kann es auch sein, dass wir das perfekte Match vorschlagen, das aber 600€/Tag kostet und ihr sofort begeistert zuschlagt. Der bei uns eingetragene Tagessatz ist ein wichtiger Orientierungspunkt, aber nicht fix.

“Stelle ich die Rechnung an euch?” Nein. Der Rechnungsvorgang läuft wie gewohnt mit dem Freelancer.

“Wollt ihr im Loop gehalten werden?” Jein. Wir müssen nicht jedes Detail kennen. Wichtig wäre uns zu wissen, ob die Freelancer passen, ob ihr sie bucht und wie wir noch besser zusammenarbeiten können.

“Wäre es nett von mir euch nach eurer Empfehlung mitzuteilen, ob und zu welchen Details die Buchung zustande gekommen ist?”  Ja. Jaaaa!! Absolut. Dann lieben wir dich und du kitztelst noch die letzten Prozente aus unserem Service heraus.

Fragen der Freelancer

“Was muss ich tun, um dabei zu sein?” Einfach mit aussagekräftigen Referenzen (am besten einer Website) anmelden, warten ob wir dich aufnehmen und falls ja, unbedingt im Anschluss dein Profil ausfüllen, sodass wir genau wissen, was du kannst & willst.

“Wie komme ich bei euch an Aufträge?” Melde dich an. Füll dein Profil aus. Habe Spezialisierungen. Habe aussagekräftige Referenzen für diese. Der Rest ist unser Job.

“Ich bin schon ewig bei NOOK NAMES dabei und habe noch keinen Job bekommen. Was mache ich falsch?”  Wenn du obige Punkte beachtet hast: Gar nichts. Es ist an uns noch viel mehr Jobs an Land zu ziehen. Seit unserer Gründung vor genau einem Jahr haben wir knapp über 200 Jobs akquiriert. Unsere Community umfasst über 800 kreative Freelancer. Dazu werden manche Bereiche aktuell mehr angefragt als andere. Simple Mathematik. Hat nix mit dir zu tun.

“Ich habe Schwierigkeiten meinen Tagessatz anzugeben, da er…” Der Tagessatz ist nicht so ausschlaggebend wie du denkst. Er dient uns als Orientierung. Am Ende sprechen wir den Tagessatz auch immer mit dir ab, bevor wir dich empfehlen.

“Ich würde in meinem Profil gerne mehr Sprachen, Videos, … angeben.” Wir sind immer noch in der Beta und entschuldigen uns, dass es einige Abfragen noch nicht gibt – wir mussten uns bewusst für das Wichtigste entscheiden. Sobald wir ein Update einspielen werden wir dich benachrichtigen.

“Kommen bald wieder Events in Stadt xyz?” Leider sind wir aktuell nur in der Lage Events in Berlin zu veranstalten. Wir hoffen jedoch, dass sich das ändern wird und werden es dann voller Stolz in die Welt hinausposaunen! Vielen Dank für die vielen, lieben Nachfragen.

“Vielen Dank für die Jobanfrage. Hast du noch mehr Infos zu dem Job?” Nein, habe wir nicht. Details besprichst du mit dem Auftraggeber. Aber glaub mir gern, dass wir dich ausgewählt habe, weil wir uns sicher sind, dass du für den Job passt. Sonst hätten wir jemand anderen angefragt. Immer wieder bemerkenswert, wie sich die Freelancer da selbst schlecht machen 😉

“Vielen Dank für die Jobanfrage. Muss ich noch irgendetwas tun?” Nein. Wir wollen nur von dir wissen, ob du Zeit hast, es für den Preis machst und ob du Bock auf den Kunden hast. Wenn ja, schlagen wir dich gerne vor. In seltenen Fällen brauchen wir noch 1-2 spezielle Referenzen von dir, aber dann sagen wir das dazu.

“Ist der Preis bei dem Job fix?”  Nein. Es ist eine Verhandlungsbasis für das Gespräch mit dem Auftraggeber.

“Du schlägst mich jetzt also vor. Wie läuft das dann ab?” In aller Regel braucht der Auftraggeber einigen Stunden oder sogar 2-3 Tage, um zu prüfen, ob du der geeignete Kandidat für den Job bist. Wenn ja, wird er sich direkt bei dir melden. Wenn wir selbst nicht 1-2 Tage nach der Empfehlung eine Rückmeldung habe, fragen wir sowieso nach. Wenn es nicht klappt wirst du es vermutlich asap erfahren.

“Der Job war super. Stellt ihr jetzt die Rechnung für mich?” Nein. Rechnung läuft wie gewohnt über dich.

“Der Job war super. Wie läuft das mit der Provision?” Wir erhalten 10% Provision von dir als Freelancer von dem an dich vermittelten Job (so er zustande kommt) – alles schön in den AGBs geregelt. Die einfachste Abwicklung ist, dass du uns einfach die Rechnung übersendest. Ist einfach für den Prozess, als das notfalls vom Auftraggeber einzuholen. 

“Wann muss ich euch die Provision zahlen?” Die Provision wird erst nach Zahlungseingang durch den Auftraggeber fällig.

EASY LIKE SUNDAY MORNING

Unser Geschäftsmodell muss einfach sein. Weil ein guter Sonntagmorgen ja auch sonnig & gelb ist. So oder so ähnlich lautet unser Prinzip beim Ausbau unseres Freelancernetzwerks NOOK NAMES. Wir freuen uns natürlich weiterhin über Fragen aller Art. Doch als Antwort auf die Frage “Ist das wirklich so einfach?” wirst du auch in Zukunft ein simples „JA!“ hören.

Und jetzt nochmal zum mitsingen: “That’s why I’m easy. I’m easy like Sunday morning.”

Jonas Drechsel

Head Of Communication

Jonas ist u.a. Head of Communication bei NOOK NAMES und verantwortlich für die Inhalte dieses Blogs. Er wünscht sich hier ein Gemenge aus Wissenstransfer, Transparenz und guter Unterhaltung.